abgesagt: Joseph Joachim - Identities • Identitäten

Corona GENERALPAUSE: Diese Veranstaltung ist abgesagt.
Image
Joseph Joachim

Joseph Joachim (1831–1907) war einer der bedeutendsten Geiger des 19. Jahrhunderts, der mit den größten Musikern seiner Zeit vernetzt war. In Ungarn geboren und von jüdischer Herkunft, verbrachte und wirkte er den größten Teil seines Lebens in Deutschland, so dass sich interessante Aspekte hinsichtlich seiner Identität ergeben. 1869 wurde er als Hochschuldirektor und Professor an die Königlich Akademische Hochschule Berlin gerufen und verkörperte durch seine Interpretation der Musik von Bach, Beethoven und Brahms die Deutsche Musiktradition. In einer Atmosphäre zunehmenden Antisemitismus blieb Joseph Joachim anderen jüdischen Musikern treu, wurde jedoch häufig mit Vorurteilen und Feindseligkeiten konfrontiert. Wie überschneidet sich das Leben und Wirken von Joachim als Musiker und Persönlichkeit des öffentlichen Lebens mit seiner Zeit, seinem Ort und seiner Kultur?

Ablauf Tag 1

08.00 Registrierung
08.45 Begrüßung

Vorträge
09.00 "Jews, Gypsies, Hungarians and Violins"
David Conway (University College London)

09.45 "Joseph Joachim, das Joachim-Quartett und der Ungarische Stil"
Walter Kurt Kreyszig (University of Saskatchewan, Kanada · Conservatorio de musica "Niccolò Paganini")

11.00 "The Remarkable Joachim Family : A Consideration of Joseph Joachim’s Influence on Music in Britain from the mid-1840s to the 1960s"
Ian Maxwell (University of Cambridge)

11.45 "'Die Musik, lieber Freund, die Du mit Deinen Jungen machest, wird mir noch lange im Innern fortleben’: Joseph Joachim’s friendship with Paul David and Uppingham School"
Malcolm Tozer (Portscatho, Cornwall)

12.30 "Priesthood and Practicality: Joseph Joachim’s Concert Programmes in London"
Natasha Loges (Royal College of Music, London)

15.00 "‘It was very original and funny there, and they had excellent food and drink’: Joseph Joachim’s Network in Prague"
Anja Bunzel (Musicology Department, Institute of Art History, Czech Academy of Sciences, Prague)

15.45 "Joachim's 1883 Swiss Tour"
Valerie Woodring Goertzen (Loyola University, New Orleans)

17.00 "Portamenti in the Music edited by Joseph Joachim and the Influence of the 19th-century French School"
Mineo Ota (Miyagigakuin Women’s University)

17.45 "Revision or censorship? On Dvořák’s Violin Concerto"
Daniele Costa (Musical Institute "Vincenzo Bellini")

Gesprächskonzert
19.30 "Komponieren, Diskutieren, Profitieren"
Joseph Joachims "Variationen über ein irisches Elfenlied" und Johannes Brahms' "Variationen über ein ungarisches Lied"

Anna Zassimova (Karlsruhe) Klavier
Moderation Michael Struck (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)

Veranstaltungsart: Symposien · Kongresse
Am 3. April – 9:00 Uhr
CampusOne - Schloss Gottesaue · Velte-Saal

Am Schloss Gottesaue 7 · 76131 Karlsruhe