Veranstaltungen im Sommersemester 2019

 

So | 02. Juni 2019
18.00 Uhr | Wolfgang-Rihm-Forum
 

Premiere

 

Ermöglicht durch die

Riemschneider Stiftung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Turn of the Screw

Benjamin Brittens Oper „The Turn of the Screw“ ist ein psychologisches Kammerspiel in geisterhaftem Zwielicht. In einem alten Landhaus werden zwei Kinder und ihre Gouvernante von Geistern heimgesucht. Zweifel an der eigenen Sinneswahrnehmung und die tiefe Unsicherheit darüber, was real ist, beherrschen die rastlose Gouvernante, die vergeblich versucht, die Kinder vor der Verführung durch die Geister zu retten.

In Brittens Oper geht es um ambivalente Figuren, um innere Abgründe und die Unfähigkeit, Frieden zu finden. Tragik, Leid und Unausweichlichkeit beschäftigen ihn ebenso wie das Unaussprechliche, der Schrecken, der totgeschwiegen wird. Dem gegenüber stellt er die Unschuld in Form der beiden Kinder, die in diesem System jedoch durch Missbrauch und Manipulation korrumpiert und zerstört wird. Gut und Böse verschwimmen ebenso wie die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Geisterwelt.

Dies zeichnet Britten auch in seiner Musik nach, er lässt die Szenen aus diffusem Klang heraus entstehen und wieder verwischen. Konkrete Situationen werden ein- und wieder ausgeblendet. Wieviel Zeit dazwischen vergeht, ist allenfalls erahnbar. Verschiedene Themen spuken durch das Stück und verändern ständig ihre Gestalt. Was festzustehen scheint, erscheint im nächsten Moment in neuem Licht, und nichts ist mehr sicher. Es ist, als sähe und höre man das Stück durch dichten Nebel, der mal deutlichere Konturen, mal nur schemenhafte Umrisse zu erkennen gibt. Eine schaurige Gespenstergeschichte, die sich, dem Festdrehen einer Schraube gleich, spiralförmig zuspitzt, bis zur Eskalation.

 

The Turn of the Screw
Oper von Benjamin Britten
Libretto von Myfanwy Piper
nach einer Novelle von Henry James

Produktion des Instituts für MusikTheater
der Hochschule für Musik Karlsruhe

Besetzung

Prologue/Quint
Björn Beyer · Yiwei Xu
The Governess
Ilkin Alpay · Steinunn Sigurdardottir
Miles
Susanna Edelmann · Carlotta Lipski
Flora
Sophie Bareis · Laura Kirchgässner

Mrs. Grose
Helena Donie · Lovisa Huledal
Miss Jessel
Marija Dudaite · Ekaterina Mamysheva

Orchester der
Hochschule für Musik Karlsruhe

Musikalische Leitung
Alois Seidlmeier
Inszenierung
Andrea Raabe
Bühne · Kostüme
Julia Schnittger
Choreografie
Paz Montero
Dramaturgie
Dr. Stephan Mösch

 

Weitere Vorstellungen am 4. und 5. Juni
im Wolfgang-Rihm-Forum
sowie am 22. Juni 2019 im Wilhelma Theater Stuttgart
im Rahmen des 1. Baden-Württembergischen Opernschultreffens

 

reservix  
Eintritt 15 € | erm. 10 €

 

 

 

 
Der Studiengang MusikTheaterRegie
 

Szene aus Figaros Hochzeit 2013

 

Ab dem Wintersemester 2016/2017 bietet die Hochschule für Musik Karlsruhe neben dem
Master- auch einen Bachelor-Studiengang MusikTheaterRegie an.

Damit wird ein Ausbildungsschwerpunkt am Institut für Musiktheater erweitert. Warum Regie in Karlsruhe?
Weitere Infos finden Sie hier...

Nutzen Sie die Chance zu einer persönlichen Beratung!

 

 

 
Die Studierenden am IMT
 
alle Studierenden
Alle BA- und MA-Studierende am Institut für MusikTheater
 

 

Rückblick

 

 

Rückblick auf den Meisterkurs Tatjana Gürbaca

 

Tatjana Gürbaca

 

Die Regisseurin Tatjana Gürbaca - international gefragt zwischen Berlin, Wien und Zürich – gab im Sommersemester 2018 einen Meisterkurs am Institut für MusikTheater. Sie arbeitete mit Studierenden der Fächer Regie und Operngesang. Thema: Mozarts "Don Giovanni". Erstmals waren Studierende des Studiengangs Bühnengestaltung von der Akademie der bildenden Künste Wien (Klasse Prof. Anna Viebrock) eingebunden. Einen Eindruck erhalten Sie hier....

 

 

 

Rückblick auf den Meisterkurs mit Regisseur Stefan Herheim

 

Stefan Herheim

 

Zu einem Meisterkurs im Sommersemester 2017 war der norwegische Opernregisseur Stefan Herheim zu Gast am Institut für MusikTheater der Hochschule für Musik Karlsruhe. Mit Studierenden aus den Klassen Regie und Operngesang hat Stefan Herheim Teile aus Mozarts "Idomeneo" erarbeitet, einen Einblick in seine Arbeit mit den Meisterschülern sehen Sie hier...

 

 

 

„Rede Tacheles mit mir!“ Blick hinter den Kulissen:
Der Opernregisseur Stefan Herheim arbeitet mit Studierenden in Karlsruhe "

 

Mesisterklasse Stefan Herheim

 

Vom 26. bis 30. Juni 2017 war der berühmte Opernregisseur Stefan Herheim zu Gast an der Hochschule für Musik Karlsruhe und hat die Studierenden des Masterstudiengangs Musiktheater-Regie im Rahmen einer Meisterklasse unterrichtet.
Isabel Steppeler hat die Meisterklasse besucht und ihre Eindrücke in einem Zeitugsartikel festgehalten, der am 27.06.17 in den Badischen Neuesten Nachrichten erschienen ist.

=>> Zum Artikel, hier...

 

 

 

Die Brücke von San Luis Rey

 

Bruecke_Katharina-Sebastian-als-Marquesa

Weitere Fotos von der Aufführung finden Sie hier...

 

Badische Neueste Nachrichten am 29.04. 2017

Thornton Wilders Roman thematisiert anhand der Persönlichkeit von fünf bei einem Brückeneinsturz ums Leben gekommenen Personen die Frage nach einem überindividuellen Sinn des Lebens. Das Libretto von Gerhard Reutter konzentriert sich dabei auf die fünf Verunglückten und spart den Handlungsstrang um Pater Juniper, der in der Oper nur als sinnsuchender Überlebender auftritt, und den Vizekönig von Peru aus.“ (...) „Hermann Reutters gemäßigt moderne Musik war bei Alois Seidlmeier in bewährten Händen und stellte dem Orchester der Hochschule das beste Zeugnis aus. Besonders die zentrale Briefszene der Marquesa zeigt außergewöhnliche Wirkung, an der nicht zuletzt das Vokalensemble der HfM einen großen Anteil hatte.“ (…) „...da der Tenor Xiang Xu von allen Mitwirkenden den stärksten Eindruck hinterließ. Doch auch Luise von Garnier (Marquesa), Cleo Röhlig (Madre Maria) und Marcel Brunner (Esteban) boten überaus ansprechende Leistungen. Christina Gürpinar in der Sprechrolle der Journalistin stellte den historischen Personen (die eigentliche Handlung spielt 1714) eine moderne Firgur zur Seite.“ (…) „Es gelangen Andrea Raabe schöne Portraits der Protagonisten und in Verbindung mit Julia Schnittgers athmosphärischem Bühnenbild eine Reihe überzeugender Tableaus.“ (Manfred Kraft)

 

 

 

Kinderoper "Der große Sängerwettstreit der Heidehasen"

 

Der große Sängerwettstreit der Heidehasen

 

Kinder an klassische Musik und insbesondere an die Oper heranführen - dieser Aufgabe haben sich Regisseurin Marianne Berglöf und ihre Studierenden verschrieben. Einmal im Jahr wird für das junge Publikum eine Kinderoper vom Institut für MusikTheater der Hochschule für Musik Karlsruhe auf die Bühne gebracht. Doch wissen die Kids überhaupt, was eine Oper ist?
Ein Film von Anabell Thiel und Dorothee Ackermann, Studentinnen des Studiengangs "Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia". 03/2017

=>> Film anschauen, hier...

 

 

 

Kinderoper – Skandal in der Markthalle

   

Die Opern und Konzerthäuser in Deutschland haben es heutzutage nicht leicht. Orchester werden zusammengelegt und Konzerthäuser geschlossen. An vielen Stellen fehlt halt einfach das Geld, wenn die Besucher ausbleiben. Wie kann man also zukünftige Generationen wieder in die Konzerthäuser und Opernsäle bekommen!? Ganz einfach! In dem man das junge Publikum schon im Kindesalter für die hohe Kultur begeistert. So macht es zum Beispiel auch das Institut Musiktheater an der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Schon seit Jahren werden dort Opern für Kinder aufbereitet, die das junge Publikum begeistern. Ein Film von den Jakob Bauer, Helene Conrad, Vanessa Stojanovic und Patrick Schütz, Master-Studierende des Studiengangs „Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia“. (06/2015)

 

 
Julia Varady am IMT
 

Meisterkurs Julia Varady

 

Wir freuen uns sehr, dass die international renommierte Kammersängerin
Frau Julia Varady am Institut für MusikTheater seit 2012 als Gastprofessorin tätig ist! Mehr...

 

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch
Erfolge und Glückwünsche an die Studierenden des IMT, mehr...

Neus aus dem Opernstudio
Neues aus dem Opernstudio, mehr...

Die Opernschule
an der HfM Karlsruhe


Das Opernstudio

Home | Impressum | Datenschutzerklärung | © HfM Karlsruhe | zuletzt geändert am: 04.04.2019
Seitenanfang