Prof. Christian Elsner

Professor*in
Fachgruppe: Gesang
Fachgruppe: Gesang
Image
Prof. Christian Elsner

Der in Freiburg im Breisgau geborene Christian Elsner ist einer der vielseitigsten deutschen Tenöre. Als Mitglied der Freiburger Domsingknaben und des Freiburger Domchores erhielt er seine erste Stimmbildung bei dem amerikanischen Tenor Richard Riffel. Nach dem Abitur studierte er Gesang bei Professor Martin Gründler in Frankfurt und nahm später Unterricht bei Dietrich Fischer-Dieskau (Berlin) und bei Neil Semer (New York).

Der Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe wie dem ARD-Wettbewerb in München  wurde schnell zum international gefragten Konzertsänger und ist seit vielen Jahren gern gesehener Gast in allen wichtigen Zentren der klassischen Musik wie der Philharmonie Berlin, der Philharmonie Paris, der Carnegie Hall New York, der Mailänder Scala oder der Suntory Hall Tokyo. Christian Elsner arbeitet seit Jahren zusammen mit international gefragten Dirigenten wie Herbert Blomstedt, Semyon Bychkov, Carlo Maria Giulini, Bernhard Haitink, Manfred Honeck, Marek Janowski, Mariss Jansons, Kurt Masur, Zubin Mehta, Sir Neville Marriner, Kent Nagano, Yannick Nézet-Séguin oder Sir Simon Rattle.

Auf der Opernbühne hat sich Christian Elsner mit Auftritten als Siegmund in Wagners „Walküre“ und in der Titelpartie in Wagners „Parsifal“ am Deutschen Nationaltheater Weimar, am Staatstheater Kassel, an der Wiener Staatsoper, an der Semperoper Dresden und am Teatro Real in Madrid als Wagnertenor etabliert.

Doch auch als Liedsänger ist der Tenor sehr erfolgreich: mit Begleitern wie Hartmut Höll, Gerold Huber und Burkhard Kehring gab er Liederabende u.a. in Bonn, Dresden, Frankfurt, Hamburg, Köln, München, Würzburg, Brüssel, London und war viele Jahre Gast bei der Schubertiade Feldkirch.

Auf CD erschienen viele Liedaufnahmen wie Schuberts „Winterreise“ oder Schumanns „Dichterliebe“ und Studioproduktionen wie Dvoraks „Stabat Mater“, Mahlers „Lied von der Erde“, Mendelssohns „Lobgesang“, Beethovens „Missa Solemnis“ und seine 9. Sinfonie. Gesamtaufnahmen von Humperdincks „Hänsel und Gretel (Hexe)“, Mozarts „Idomeneo“, Wagners „Rheingold (Loge)“ und „Parsifal“ sowie Schubertlieder in den Orchestrierungen von Max Reger und Anton Webern vervollständigen sein CD-Repertoire.

Als Kinderbuchautor veröffentlichte Christian Elsner „Lennie und die Zauberflöte“, „Lennie in der Wolfsschlucht“ und „Lennie und der Ring des Nibelungen“.

Mit großer Leidenschaft unterrichtete der Sänger neben seiner solistischen Karriere seit 2006 als Professor für Gesang an der Hochschule für Musik in Würzburg, seit 2017 an der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Kontakt

E c.els@gmx.de