Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Daher informieren wir Sie entsprechend der Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in dieser Datenschutzerklärung ausführlich über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Internetauftritt der Hochschule für Musik Karlsruhe (im Folgenden auch: HfM).

1. Kontaktinformationen

1.1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Sinne der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), nationaler Datenschutzgesetze oder sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Hochschule für Musik Karlsruhe
ertr. d.d. Rektor
Am Schloss Gottesaue 7
76131 Karlsruhe
T +49-(0)721-66 29-0
F +49-(0)721-66 29-266
E rektorat@hfm-karlsruhe.de

1.2. Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte ist

Prof. Dr. Thomas Troge
Hochschule für Musik Karlsruhe
Am Schloss Gottesaue 7
76131 Karlsruhe
T +49-(0)721-66 29-215
E dsb@hfm-karlsruhe.de

2. Informationen zur Datenverarbeitung

Auf unserer Internetpräsenz informieren wir die Öffentlichkeit über die Tätigkeiten und Leistungen der Hochschule für Musik Karlsruhe (HfM).

Personenbezogene Daten verarbeiten wir nur, wenn und soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Internetpräsenz, für die Darstellung der jeweiligen Inhalte oder die Erbringung von bestimmten Leistungen erforderlich ist.

Gemäß Artikel 6 Absatz 1 DS-GVO verarbeiten wir auf unseren Internetseiten personenbezogene Daten nur (a) mit Einwilligung der betroffenen Person oder wenn: (b) die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen, (c) die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der die HfM unterliegt, (d) die Verarbeitung erforderlich ist, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen, (e) die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die der HfM übertragen wurde (vgl. Artikel 4 Landesdatenschutzgesetz Baden-Württemberg – im Folgenden: LDSG), oder (f) die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen der HfM oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

Beruht die Verarbeitung zu einem anderen Zweck als zu demjenigen, zu dem die personenbezogenen Daten erhoben wurden, nicht auf der Einwilligung der betroffenen Person oder auf einer Rechtsvorschrift der Union oder der Mitgliedstaaten, die in einer demokratischen Gesellschaft eine notwendige und verhältnismäßige Maßnahme zum Schutz der in Artikel 23 Absatz 1 DS-GVO genannten Ziele darstellt, so berücksichtigt die HfM – um festzustellen, ob die Verarbeitung zu einem anderen Zweck mit demjenigen, zu dem die personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben wurden, vereinbar ist – unter anderem

1) jede Verbindung zwischen den Zwecken, für die die personenbezogenen Daten erhoben wurden, und den Zwecken der beabsichtigten Weiterverarbeitung,

2) den Zusammenhang, in dem die personenbezogenen Daten erhoben wurden, insbesondere hinsichtlich des Verhältnisses zwischen Ihnen und der HfM,

3) die Art der personenbezogenen Daten, insbesondere ob besondere Kategorien personenbezogener Daten gemäß Artikel 9 DS-GVO verarbeitet werden oder ob personenbezogene Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten gemäß Artikel 10 DS-GVO verarbeitet werden,

4) die möglichen Folgen der beabsichtigten Weiterverarbeitung für die betroffenen Personen,

5) das Vorhandensein geeigneter Garantien, wozu Verschlüsselung oder Pseudonymisierung gehören kann (vgl. Artikel 6 Absatz 4 DS-GVO, Artikel 5 LDSG).

Personenbezogene Daten von Nutzern der Internetseiten der HfM werden gelöscht sobald und soweit der jeweilige Zweck der Speicherung entfällt und keine Archivierungspflicht besteht. Eine Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist abläuft, es sei denn, eine weitere Speicherung der Daten ist für einen Vertragsschluss oder eine Vertragserfüllung erforderlich.

Zum angemessenen und umfassenden Schutz Ihrer Daten orientieren wir uns bei der Verarbeitung gemäß Artikel 25, 32 DS-GVO, Artikel 3 LDSG insbesondere am aktuellen Stand der Technik und verwenden Verschlüsselungsverfahren (TLS/SSL) und gesicherte technische Systeme.

 

2.1. Datenverarbeitung beim Besuch unserer Website

2.1.1. Protokolle und Logfiles

Wenn Sie eine unserer Websites besuchen, sendet der Browser auf Ihrem Endgerät automatisch Daten und Informationen (Protokolle, Logfiles) an den Server unserer Website, die vorübergehend gespeichert werden.

Je nach verwendetem Zugriffsprotokoll können folgende Angaben enthalten sein:

  • IP-Adresse des anfordernden Endgeräts
  • Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • vom anfordernden Rechner gewünschte Zugriffsmethode/Funktion
  • vom anfordernden Rechner übermittelte Eingabewerte (Dateiname etc.)
  • Zugriffsstatus des Web-Servers (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, Kommando nicht ausgeführt, etc.)
  • Name der angeforderten Datei
  • URL, von der aus die Datei angefordert/die gewünschte Funktion veranlasst wurde
  • Informationen zum Browsertyp
  • Betriebssystem des Nutzers
  • Website, von der das System des Nutzers auf unsere Website gelangt
  • andere Internetseiten, die über unsere Website aufgerufen werden.

 

Die automatische Übermittlung der o.g. Daten beim Aufrufen unserer Internetseiten geschieht nur zum Zwecke der Bereitstellung, des Betriebs und der Optimierung unserer Internetpräsenz. Die Speicherung von Logfiles erfolgt insbesondere aus Sicherheitsgründen, um unzulässige Zugriffsversuche (bspw. versuchte Hackerangriffe) identifizieren und nachverfolgen zu können. Dies ist notwendig für die Aufrechterhaltung der Internetseiten und Funktionsfähigkeit des Servers.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse ist auch erforderlich, um eine Darstellung des Inhalts unserer Internetseiten auf Ihrem Endgerät zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse auch für die Dauer der Nutzung der Sitzung gespeichert bleiben. Eine Speicherung zusammen mit anderen personenbezogenen Daten findet nicht statt.

Protokollierte Daten werden grundsätzlich höchstens für sieben Tage gespeichert und dann automatisch gelöscht. Eine längere Speicherung kann im Einzelfall erfolgen, sofern ein sicherheitsrelevanter Verstoß festgestellt wurde.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den oben aufgeführten Zwecken.

 

2.1.2. Cookies

Teilweise können beim Besuch der Website der HfM Cookies gesetzt werden, z.B. für die Identifikation von Benutzer-Sitzungen (Sessions) oder um die Internetseiten nutzerfreundlich zu gestalten.

Cookies sind Textdateien, die in bzw. von Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Internetseite auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Internetseite ermöglicht.

Einige Funktionen unserer Internetseiten können ohne den Einsatz von Cookies ggf. nicht angeboten werden. Für diese kann es erforderlich sein, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Session-Cookies werden beim Schließen Ihres Browsers automatisch von Ihrem Endgerät gelöscht.

Da die Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert sind, haben Sie als Nutzer die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies unabhängig von der Speicherdauer. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.

Werden Cookies für die Website der HfM deaktiviert, können möglicherweise jedoch nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den oben aufgeführten Zwecken.

 

2.2. Datenverarbeitung bei Nutzung unserer E-Mail-Adressen

Sie können sich mit uns über die auf unseren Internetseiten angegebenen E-Mail-Adressen in Verbindung setzen.

Wenn Sie uns eine E-Mail senden, werden Ihre E-Mail-Adresse und die weiteren von Ihnen übermittelten Informationen ausschließlich für die Kommunikation mit Ihnen verwendet. Die übermittelten Daten werden nur solange gespeichert, wie dies für diesen Zweck erforderlich ist, es sei denn, eine weitere Rechtsgrundlage rechtfertigt die Weiterverarbeitung.

Bitte beachten Sie, dass die Nutzung einer unverschlüsselten E-Mail unsicher ist, d.h. diese von Dritten auf dem Übertragungsweg möglicherweise abgefangen, gelesen oder verändert werden kann.

Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a DS-GVO.

 

2.3. Web-Vorlesedienst (ReadSpeaker)

Wir möchten möglichst vielen Nutzern einen Zugang zu unserer Internetpräsenz ermöglichen. Im Sinne der Barrierefreiheit bieten wir daher auf unseren Websites einen Vorlesedienst des Unternehmens ReadSpeaker an.

Bei Nutzung dieser Vorlesefunktion werden die dafür erforderlichen Daten übermittelt an das Unternehmen ReadSpeaker:

Read Speaker GmbH
Am Sommerfeld 7
86825 Bad Wörishofen.

Der Web-Reader von ReadSpeaker ist ein Vorlesedienst für Inhalte im Internet. Besucher unserer Website können die Funktion durch Klicken auf den entsprechenden Button aktivieren. ReadSpeaker generiert die Audiodateien dann in Echtzeit.

D. h., wenn der Nutzer auf der Webseite den Button „Vorlesen“ anklickt, wird der Textinhalt der Seite an den Readspeaker-Server geschickt. Dort wird der Text in eine Audiodatei umgewandelt und zur Benutzersession zurückgesendet. Sobald die Übermittlung abgeschlossen ist, wird der gesamte Vorgang komplett gelöscht.

Wenn ein Nutzer Einstellungen (Hervorhebungen, Textgröße, etc.) im Player ändert, speichert ReadSpeaker diese Informationen in einem Cookie im Browser des Nutzers. Die benutzerdefinierten Einstellungen gelten für alle Seiten des Webauftritts. Deshalb wird das Cookie domänbezogen gespeichert, verfällt jedoch nach einer Woche.

ReadSpeaker sammelt statistische Daten über die allgemeine Nutzung der Vorlesefunktion. Diese statistischen Daten geben aber keinen Aufschluss über die individuellen Nutzer der Seite oder deren Nutzungsverhalten. ReadSpeaker erfasst nur die Häufigkeit der Nutzung des Vorlesedienstes pro Website und die Sprache.

Die Speicherung der IP-Adresse in Logfiles dient nur zur Identifizierung der Aktivierungsquelle und wird genutzt um den Zugriff von Webrobots zu blockieren, missbräuchliche Nutzung des Dienstes zu verhindern und um technische Probleme zu beheben.

IP-Adressen und die damit verbundenen Informationen (URL, User-Agent, Zeitstempel) werden nach 30 Tagen automatisch gelöscht.

Weitere informationen zur Datenverarbeitung durch ReadSpeaker erhalten Sie hier: https://www.readspeaker.com/blog/news/readspeaker-webreader-conforms-gdpr-standards/.

Für weitere datenschutzrelevante Fragen wenden Sie sich bitte an ReadSpeaker: gdpr@readspeaker.com.

Die Nutzung von ReadSpeaker erfolgt zum Zweck, unsere Internetpräsenz so vielen Nutzern wie möglich zugänglich zu machen. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DS-GVO dar.

 

2.4. Wiedergabe von Audioaufnahmen (SoundCloud)

Zur Präsentation von Audiomaterial auf unserer Website nutzen wir die Dienste des Anbieters SoundCloud. Dafür binden wir auf unseren Internetseiten sogenannte SoundCloud-Widgets (Abspielsoftware) ein, mit denen Nutzer Audiomaterial abspielen können.

Wenn Sie eine unserer mit einem solchen eingebetteten SoundCloud-Player versehenen Internetseiten besuchen oder die Abspielfunktion betätigen, werden die dafür erforderlichen Daten übermittelt an das Unternehmen SoundCloud, registrierte Zweigniederlassung in Deutschland:

SoundCloud Limited
Rheinsberger Str. 76/77
10115 Berlin.

Beim Besuch einer Website mit SoundCloud-Widget wird eine Verbindung zu den SoundCloud-Servern hergestellt und dabei der Player dargestellt. Hierdurch wird an den SoundCloud-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben.

Sind Sie als Mitglied bei SoundCloud mit Ihrem eigenen Account eingeloggt, kann SoundCloud diese Information Ihrem persönlichen Benutzerkonto zuordnen. Bei Nutzung des Players (bspw. durch Anklicken des Start-Buttons einer Audiodatei) wird diese Information ebenfalls Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. Sie können diese Zuordnung verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unserer Internetseite aus ihrem SoundCloud-Benutzerkonto abmelden und die entsprechenden Cookies von SoundCloud löschen.

Weitere Informationen über Umfang und Zweck der Datenverarbeitung durch SoundCloud sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Hinweisen von SoundCloud zum Datenschutz und zu Cookies unter:

https://soundcloud.com/pages/privacy
und
https://soundcloud.com/pages/cookie.

Für weitere datenschutzrelevante Fragen wenden Sie sich bitte an SoundCloud: dataprotection@soundcloud.com.

Die Nutzung von SoundCloud erfolgt, um unser Online-Angebot ansprechend zu gestalten. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DS-GVO dar.

 

2.5. Wiedergabe von Videoaufnahmen (YouTube)

Zur Präsentation von Videoaufnahmen auf unserer Website nutzen wir die Dienste des Anbieters YouTube. Dafür binden wir auf unseren Internetseiten YouTube-Videos ein.

Wenn Sie eine unserer mit einem solchen eingebetteten YouTube-Video versehenen Internetseiten besuchen oder die Abspielfunktion betätigen, werden die dafür erforderlichen Daten übermittelt an das Unternehmen Google:

Google Ireland Limited
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4, Irland
T +353 1 543 1000
F +353 1 686 5660.

Privacy Shield

(Gewährleistung Datenschutzniveau bei Verarbeitung von Daten in den USA): https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

Beim Besuch einer Website mit YouTube-Video wird eine Verbindung zu den Google-Servern hergestellt und dabei der Player dargestellt. Hierdurch wird an den Google-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben.

Sind Sie als Mitglied bei YouTube/Google mit Ihrem eigenen Account eingeloggt, kann Google diese Information Ihrem persönlichen Benutzerkonto zuordnen. Bei Nutzung des Players (bspw. durch Anklicken des Start-Buttons einer Audiodatei) wird diese Information ebenfalls Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. Sie können diese Zuordnung verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unserer Internetseite aus ihrem YouTube/Google -Benutzerkonto abmelden und die entsprechenden Cookies löschen.

Weitere Informationen über Umfang und Zweck der Datenverarbeitung durch Google sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Hinweisen von Google zum Datenschutz und zu Cookies unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

Für weitere datenschutzrelevante Fragen wenden Sie sich bitte an Google:

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form.

Die Nutzung von YouTube erfolgt, um unser Online-Angebot ansprechend zu gestalten. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DS-GVO dar.

 

2.6. Landkartendienst (OpenStreetMap)

Auf unseren Internetseiten nutzen wir den Landkartendienst OpenStreetMap der gemeinnützigen Organisation Openstreetmap Foundation:

Openstreetmap Foundation
St John’s Innovation Centre
Cowley Road
Cambridge, CB4 0WS
United Kingdom.

Zur Nutzung der Funktionen von OpenStreetMap werden Ihre IP-Adresse und ggf. Standortdaten an einen Server von OpenStreetMap übermittelt und dort vorübergehend gespeichert. Die Daten der Nutzer werden durch OpenStreetMap ausschließlich zu Zwecken der Darstellung der Kartenfunktionen und zur Zwischenspeicherung der gewählten Einstellungen verwendet.

Weitere Informationen über Umfang und Zweck der Datenverarbeitung durch OpenStreetMap sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Hinweisen zum Datenschutz von OpenStreetMap unter:

https://wiki.osmfoundation.org/wiki/Terms_of_Use#II._Privacy
und
https://wiki.osmfoundation.org/wiki/Privacy_Policy.

Die Nutzung von OpenStreetMap erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DS-GVO dar.

 

3. Präsenzen in Sozialen Netzwerken

Unsere Auftritte in Sozialen Netzwerken (SoundCloud, YouTube) sind Teil unserer Öffentlichkeitsarbeit. Damit wollen wir mit den auf diesen Plattformen aktiven Nutzern kommunizieren und sie informieren.

Alle unsere Social-Media-Anbieter sind, sofern durch sie Datenverarbeitung außerhalb der EU erfolgt, unter dem EU-US Privacy Shield und für jede Person einsehbar zertifiziert, so dass ein rechtlich angemessenes Schutzniveau für personenbezogene Daten gewährleistet wird.

Das Angebot unserer Präsenzen in Sozialen Netzwerken erfolgt ausschließlich zu den o.g. Zwecken, insbesondere der Öffentlichkeitsarbeit und Information. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DS-GVO dar.

 

4. Ihre Datenschutzrechte als betroffene Person

In Verbindung mit der Internetpräsenz der HfM werden personenbezogene Daten im o.g. Umfang und zu den erwähnten Zwecken verarbeitet. Je nach Grund und Art der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen folgende Datenschutzrechte zu:

 

4.1. Auskunftsrecht

Gemäß Artikel 15 DS-GVO haben Sie gegenüber der HfM das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten.

Sie können von der HfM eine Bestätigung darüber verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

die Verarbeitungszwecke;

die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch die HfM oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;

das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DS-GVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Die HfM stellt eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die Sie beantragen, kann die HfM ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellen Sie den Antrag elektronisch, so sind die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern Sie nichts anderes angeben. Das genannte Recht auf Erhalt einer Kopie darf jedoch die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.

Das Auskunftsrecht ist nicht absolut und unterliegt gesetzlichen Beschränkungen insbesondere in folgenden Fällen:

bei einer großen Menge von gespeicherten Informationen kann die HfM verlangen, dass präzisiert wird, auf welche Informationen oder Verarbeitungsvorgänge sich das Auskunftsersuchen konkret bezieht;

offenkundig unbegründete oder exzessive Anträge oder häufige Wiederholungen können zur Ablehnung oder zu einer Kostenerstattungspflicht führen;

unter den in Artikel 9, 13 und 14 LDSG genannten Voraussetzungen kann die Auskunft unterbleiben.

 

4.2. Recht auf Berichtigung/Vervollständigung

Gemäß Artikel 16 DS-GVO haben Sie gegenüber der HfM das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie auch das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Unter den in den Artikel 13 und 14 LDSG genannten Voraussetzungen kann die Berichtigung/Vervollständigung unterbleiben.

 

4.3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Gemäß Artikel 18 DS-GVO haben Sie das Recht, von der HfM die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

die Richtigkeit der personenbezogenen Daten werden von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es der HfM ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;

die HfM die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DS-GVO eingelegt, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe der HfM gegenüber Ihren überwiegen.

Wurde die Verarbeitung gemäß Artikel 18 Absatz 1 DS-GVO eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wenn Sie eine Einschränkung der Verarbeitung gemäß Artikel 18 Absatz 1 DS-GVO erwirkt haben, werden Sie von der HfM unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Unter den in den Artikel 13 und 14 LDSG genannten Voraussetzungen kann die Einschränkung der Verarbeitung unterbleiben.

 

4.4. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

Gemäß Artikel 17 DS-GVO haben Sie das Recht, von der HfM zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und die HfM ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;

Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DS-GVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;

Sie legen gemäß Artikel 21 Absatz 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Artikel 21 Absatz 2 DS-GVO

Widerspruch gegen die Verarbeitung ein;

die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 DS-GVO erhoben.

Hat die HfM die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist gemäß Artikel 17 Absatz 1 DS-GVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft die HfM unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Dies gilt nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem die HfM unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die der HfM übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h und i DS-GVO sowie Artikel 9 Absatz 3 DS-GVO;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89 Absatz 1 DS-GVO, soweit das in Artikel 17 Absatz 1 DS-GVO genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Ihr Recht auf Löschung kann überdies gemäß Artikel 10, 14 LDSG eingeschränkt sein.

 

4.5. Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber der HfM geltend gemacht, sind wir gemäß Artikel 19 DS-GVO verpflichtet, allen Empfängern, denen personenbezogenen Daten offengelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 16, 17 Absatz 1 und 18 DS-GVO mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Die HfM unterrichtet Sie über diese Empfänger, wenn Sie dies verlangen.

 

4.6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Gemäß Artikel 20 DS-GVO haben Sie das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie der HfM bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch die HfM zu übermitteln, sofern:

die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DS-GVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6Absatz 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Artikel 20 Absatz 1 DS-GVO haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Die Ausübung des Rechts nach Artikel 20 Absatz 1 DS-GVO lässt das Recht auf Löschung gemäß Artikel 17 DS-GVO unberührt.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem der HfM übertragen wurde.

Das Recht gemäß Artikel 20 Absatz 1 DS-GVO darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen. Unter den in Artikel 14 LDSG genannten Voraussetzungen kann das Recht auf Datenübertragbarkeit unterbleiben.

 

4.7. Widerspruchsrecht

Gemäß Artikel 21 DS-GVO haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Die HfM verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, die HfM kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft können Sie ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Unter den in den Artikeln 13 und 14 LDSG genannten Voraussetzungen kann das Widerspruchsrecht unterbleiben.

 

4.8. Recht auf Widerruf der Einwilligung zur Datenverarbeitung

Sofern die Datenverarbeitung aufgrund Ihrer erteilten Einwilligung erfolgt, haben Sie gemäß Artikel 7 Absatz 3 DS-GVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Der Widerruf der Einwilligung muss gegenüber der Stelle der HfM erfolgen, der die Einwilligung erteilt wurde.

 

4.9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Gemäß Artikel 77 DS-GVO haben Sie – unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs – das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese DS-GVO verstößt.

 

Die für die HfM unmittelbar zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde ist

der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Königstrasse 10 a, 70173 Stuttgart
T +49 (0)711-615541-0
Telefax: +49 (0)711-615541-15
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de.

 

5. Stand, Änderung und Geltung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand März 2020.

Wir behalten uns Änderungen vor, um rechtlichen und technischen Entwicklungen Rechnung zu tragen sowie um unsere Dienstleistungen und Angebote datenschutzkonform umzusetzen.

Für Ihren Besuch unserer Internetseite gilt die jeweils aktuelle Fassung dieser Datenschutzerklärung.